d:t besucht

Politics for Tomorrow Lab Berlin

… ein Gastbeitrag von Angelika Trübswetter … 

Unter dem Motto „Be inspired, understand, get involved!“ luden Caroline Paulick-Thiel und Susanne Stövhase am 15. und 16. Oktober 2015 zum ersten Governance Lab nach Berlin ein. Angetreten sind die beiden Initiatorinnen mit dem Ziel, den deutschen Diskurs rund um das Thema innovative Ansätze in der Politikgestaltung anzuregen und von Good-Practice Beispielen anderer Länder zu lernen, um so auch die Innovationsfähigkeit des nationalen öffentlichen Sektors weiterzuentwickeln. So stand neben dem Austauch- und Vernetzungscharakter vor allem der Blick über den Tellerrand im Fokus der Veranstaltung und konnte mit einer Reihe internationaler Vortragenden wie u.a. Jesper Christiansen (Mind Lab), Marlieke Kieboom (Kennisland), Adam Walther (FutureGov), Khatuna Sandroshvili (UNDP Georgia Governance) oder Nicolás Rebolledo (Laboratorio de Gobierno) auch überzeugend erfüllt werden.

So berichtete beispielsweise Nicolás Rebolledo eindrucksvoll über den Wert von Design in Public Service Innovations am Beispiel von Chile. Dort hat Präsidentin Michelle Bachelet im Jahr 2014 in der chilenischen Regierung ein Innovations-Komitee, bestehend aus Vertreterinnen und Vertretern des Innenministeriums, des Ministeriums für Finanzen, dem Generalsekretariat, der Chilenischen Entwicklungsagentur und dem öffentlichen Dienst institutionalisiert, um soziale Innovationen zwischen Regierung und Gesellschaft zu fördern.

dt_GovLab_1200_800 Bildschirmfoto 2015-11-12 um 10.02.26

Während der zweitägigen Veranstaltung wurde deutlich, dass bereits zahlreiche Länder den deutschen Regierungseinrichtungen und Behörden deutlich voraus sind und viele hilfreiche und konkrete Ansätze und Erfolgsgeschichten existieren, von denen im deutschen Umfeld gelernt werden kann.

Wenn ihr neugierig geworden seid und euch einen eigenen Überblick verschaffen mögt, dann findet ihr hier eine ausführliche Dokumentation mit allen Vorträgen des ersten GovLabs Berlin.

In diesem Sinne: „Be inspired, understand, get involved!“